Some Retro Computing ….

Lang ist’s her, als Computer nur aus “einer Tastatur” und einem Disketten – Laufwerk bestanden.

Ich hab mal wieder meine Retro – Computer aufgebaut und mit dem PC verstöpselt, damit ich die Grafikausgabe auf dem TFT habe … dass das nicht ganz so einfach ist, musste ich dann auch bermerken (dazu gibts aber noch nen weiteren Post, heute abend oder morgen …).

An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei meinem Vater bedanken, der mir seine kompletten Disketten des C64 überlassen hat … 😉 Viele viele Stunden werden diese mich noch beschäftigen!

Ich bin kein Freund großer Worte hier, darum lass ich einfach mal ein Bild sprechen:

Grün ist die Hoffnung 😉

WordPress Update -> V3.2 … Step by Step ….

WordPress 3.2 ist draussen … und toll, es braucht MySQL 5 … schön, dass meine alte DB noch auf V4.1.11 aufbaut. Also okay, ins Adminflex meiner Homepage geschaut. Oh toll, bei einer neuen Datenbank kann man auswählen, ob man MySQL4 oder 5 haben möchte. Schnell neue DB angelegt und Passwort eingegeben, schön.

Klar, export der Datenbank und Import in eine Neue MySQL 5 – DB wäre ja zu einfach, wenn alles auf anhieb klappen würde. Leider ist irgendein Script – Timeout zu kurz eingestellt, so dass ich maximal 1MB SQL – Abfragen auf einmal ausführen kann.

Also Tabelle für Tabelle exportieren, teilweise Tabellen Splitten und nach und nach die neue Datenbank aufbauen. Gesagt getan, Config – File von WordPress anpassen und: Voila, wir haben MySQL5 am laufen!!

Das Update auf WP3.2 … naja das war ja einfach. Ein klick auf “Upgrade Automatically” und schon wird das Package heruntergeladen, ein DB – Upgrade durchgeführt, die neuen Packages installiert und die Seite erstrahlt in neuem Glanze … in diesem Sinne:

tbird.eu is powered by WordPress 3.2

Yay!

Was lange währt …

… wird endlich gut 😉

WIR HABEN DSL !!

Ja, hatten wir ja bislang auch … über Satellit. Wenns gut lief mal 200kB / Sekunde bei 700ms Ping … super. Mein Modem war fast genau so schnell.

Nein, seit HEUTE haben wir DSL16000+ … genauer: 20MBit … !

Jawoll!! So muss das 😉

Die Lösung … das Ikea “Lack – Rack”!

Aufmerksame Leser meines Blogs wissen sicherlich, dass ich hier in der neuen Wohnung ein kleines Heimnetzwerk installiert habe, das auch wirklich wunderbar funktioniert (toitoitoi *g*)

Allerdings war das da oben auf der Bühne alles andere als “hübsch” und aufgeräumt, zumal 19″-Netzwerkkomponenten auf dem Boden auch nicht wirklich das Wahre sind. Lange war ich auf der Suche nach der Lösung, ein kleines Rack mit so 5 bis 8 HE. Günstig sollte es sein, einfach, klein, leicht.

Dann las ich in meinem Stammforum HardwareLuxx davon, dass der Ikea Lack, ein Tischchen aus Presspappe für 7.99€, exakt 45cm Platz zwischen seinen Beinen hat und damit perfekt dafür geegnet sei, 19″-Komponenten aufzunehmen.

Naja … ich hab mir gestern so ein Dingelchen gekauft, ein bissl umgebaut (der Tisch war mir für die Komponenten zu tief und ein wenig zu hoch) und heute die Netzwerk-Komponenten reingeschraubt … ich bin begeistert 😀

Das wird nicht das letzte Lack-Tischen bei mir sein, das für PC-Hardware gebraucht wird *gg*

tbird.eu – neue Adresse !!

Abundzu muss man sich nach neuen Orten umschaun. Und da ich schon sehr lange dieses -oc in der URL weg haben will (ein überbleibsel meiner Overclocking-Zeit), hab ich bei meinem Provider mal nach einer .eu Adresse nachgefragt.

Ich konnte gar nicht so schnell schaun wie die Adresse für mich registriert war, und so heisst nun mein neuer Blog

tbird.eu – get impressed, reloaded!

Verändert hat sich ausser diesem nichts, die alten Email-Adressen bestehen weiterhin, auch ist der Blog nach wie vor unter der alten Adresse erreichbar. Die neuen Email-Addies werden aber in Zukunft die Endungen der neuen URL haben … kürzer, besser, einfacher zu merken *G*

Also, auf ein erfolgreiches Jahr 2010 mit vielen neuen Eintrgen hier *g*

Euer
Martin

HTC Touch Pro 2 … going WM 6.5

Seit Montag begleitet mich mein neues Handy, ein HTC Touch Pro 2 auf meinen Wegen.

Ein schönes Ding, wenn auch etwas schwer. Da kann man aber, wenn man die Daten (Integrierte Tastatur, 528MHz, 8GB Flash, 480*800px Display) anschaut, drüberweg sehen.

Was mich als Informatiker aber immer stört ist, wenn veraltete Software installiert ist. Hier war ein Windows Mobile in der Version 6.1 vorinstalliert, welches zwar gut lief, aber abunzu doch etwas hakelig war (besonders, wenn man die “nur-finger-bedienung” bevorzugt).

Also ein wenig im Netz gesucht und auf der O2-Homepage fündig geworden: Windows Mobile 6.5 für meinen HTC … *saug* … 177MB später war das File auf meiner Platte.

Continue reading

Heimnetzwerk – Finished.

Mich hats bis jetzt immer genervt, dass in jedem Zimmer (oder fast jedem) so ein kleiner 5 oder 8 port “Switch” steht, der ja nur EINEN uplink hat und somit nen ordentlichen Flaschenhals darstellt. Das hat sich nun geändert. Seit heute läuft mein Heimnetzwerk im Produkivbetrieb.

“Backbone” ist aktuell ein 16port 100MBit Switch, der bald durch einen 24port GBit managefähigen Switch ausgetauscht wird. Die komplette Verkabelung ist unsichtbar in den Leerrohren verlegt, lediglich die Netzwerkdosen verraten hier die fest verlegte Infrastruktur.

Auf der Bühne wurden die Kabel aus allen Zimmern gesammelt und auf ein Patchfeld aufgelegt. Ausser dem Switch befindet sich auch noch ein 500GB-Nas versteckt auf dem Speicher.

Alles in allem bin ich zufrieden, auch wenns echt ne heftige Arbeit war, alle Kabel zu verlegen. Insgesamt verschwanden rund 150m Patchkabel in den Rohren und auf der Bühne. Installiert wurden insgesamt 16 Ports (2 im Flur, 4 im Wohnzimmer, 2 im Schlafzimmer und 8 im Arbeitszimmer) verteilt auf 8 Doppel-Kat6-Dosen.

Hier mal ein Bildchen vom Netzwerk-Aufbau auf der Bühne. Zum Glück schaut da so schnell niemand rauf *g*